LOG ONHOME F N
Sie befinden sich hier:home > Unterlagen > Pensionsbrief

 

 Benefit 2016 DU

PENSIONSBRIEF

Der Pensionsfonds Metall OFP informiert Sie jährlich im Laufe des Monats September über den aktuellen Wert Ihrer Zusatzpension. Auf diese Weise können Sie den Aufbau Ihrer Zusatzpension genau verfolgen.

Dazu verwenden wir die standardisierte Präsentation der jährlichen Pensionskarte entsprechend der Empfehlung Nr. 32 der Autorität Finanzielle Dienste und Märkte (FSMA). Diese Präsentation besteht aus zwei Teilen, d.h. ein einheitliches Deckblatt und ein Anhang.

Nachfolgend finden Sie eine ausführliche Erläuterung zu den verschiedenen Beträgen, die im Anhang zu Ihrem Pensionsbrief aufgeführt sind.

 

Rubriken auf dem Pensionsbrief

 

PERSÖNLICHE DATEN

Über dem Feld der persönlichen Daten stehen Ihr Name und Ihre Adresse. Im Feld selber sehen Sie Ihr Geburtsdatum und Ihre Landesregisternummer sowie Ihren Jahreslohn (auf der Grundlage Ihrer Beschäftigung als Arbeiter in der metallverarbeitenden Industrie) des vorangegangen Jahres.

Diese Daten werden so angezeigt, wie sie in unserer Datenbank gespeichert sind. Falls diese Daten falsch sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Pensionsfonds Metall OFP auf.

Top

AKTUELL ERWORBENE RESERVE

Die erworbene Reserve am 1. Januar des laufenden Jahres ist eine Summe der verschiedenen Beträge. Man kann die Berechnung mit der eines Sparbuchs vergleichen.

So gibt es am Anfang des Jahres einen Saldo (Grundbetrag), der während des Jahres um weitere Beträge erhöht wird.

All diese Beträge bringen in dem Zeitraum, in dem diese auf Ihrem Konto beim Pensionsfonds Metall OFP liegen, Rendite.

Erworbene Reserve am 1. Januar des Vorjahres
Auf dem Pensionsbrief, der Ihnen im Vorjahr zugestellt wurde, entsprach der Wert Ihrer Zusatzpension diesem Betrag. Dieses Jahr, ein Jahr später, dient diese erworbene Reserve als Grundlage für die Berechnung der erworbene Reserve zum 1. Januar des laufenden Jahres.

Beiträge im Vorjahr
Falls Sie im Vorjahr gearbeitet haben, hat Ihr Arbeitgeber einen festen Prozentsatz von Ihrem Jahresbruttolohn in den Pensionsfonds Metall OFP eingezahlt. Klicken Sie hier, um die Höhe des Beitrags zu erfahren. Diese Beiträge werden ausschließlich vom Arbeitgeber eingezahlt, daher sind persönliche Beiträge nicht zugelassen.

Beiträge aus dem Solidaritätsfonds im Vorjahr
Falls es im Vorjahr Zeiträume vorübergehender Arbeitslosigkeit und/oder Krankheit gegeben hat, wird für diese Zeiträume ein Beitrag aus dem Solidaritätsfonds für Sie eingezahlt. Klicken Sie hier für mehr Informationen über diese Beiträge.

Rendite im Vorjahr
Alle Beträge, die auf dem Konto des Pensionsfonds OFP eingezahlt werden, bringen ab dem Zeitpunkt der Einzahlung Rendite. Der Zinssatz beträgt zurzeit 3,25% auf alle Beiträge bis zum 31/12/2015 und 1,75% auf alle Beiträge ab dem 01/01/2016.

Erworbene Reserve am 1. Januar des laufenden Jahres
Die Summe aller vorherigen Beiträge (erworbene Reserve im Vorjahr, Beiträge während des Jahres, Beiträge aus dem Solidaritätsfonds während des Jahres und Rendite) bildet die erworbene Reserve, die bis dahin für Sie aufgebaut wurde.

Bei den oben genannten Beträgen handelt es sich um Bruttobeträge. Unter der erworbenen Reserve am 1. Januar des laufenden Jahres steht ebenfalls ein Nettobetrag in Klammern.

Bei diesem Nettobetrag handelt es sich um eine Schätzung nach dem aktuellen Stand der Gesetzgebung. Klicken Sie hier für eine Einzelübersicht der verschiedenen Entnahmen im Falle einer Auszahlung.

Mindestbetrag bei einer Pensionierung oder einem Austritt
Ihre erworbene Reserve entspricht der Entwicklung der Rendite, die mit dem Rentenfond erzielt wird. Diese Rendite entspricht nicht unbedingt der gesetzlich garantierten Rendite in Höhe von 1,75%. Die gesetzliche Garantie gilt in jedem Fall zum Zeitpunkt der Pensionierung oder des Austrittes.

Finanzierungsniveau zum 01. Januar des laufenden Jahres
Das Finanzierungsniveau wird in Form eines Prozentsatzes ausgedrückt und entspricht dem Verhältnis zwischen den Aktiva des Rentenfonds einerseits und den Pflichten andererseits.
 

Top

BERECHNUNG DER ZUSATZPENSION IM PENSIONSALTER (ohne weitere Beitragszahlung)

Dieser Betrag ist eine Berechnung der Zusatzpension, die im Alter von 65 Jahren ausgezahlt wird, sofern Sie nach dem 1. Januar des laufenden Jahres nicht mehr im Metallsektor beschäftigt sind und demnach keine Beiträge mehr für Sie bezahlt werden.
In der Praxis heißt das, dass wir Ihre erworbene Reserve zum 1. Januar des laufenden Jahres mit dem eingeräumten Zinssatz bis zum gesetzlichen Pensionsalter verzinsen (dieser Zinssatz beträgt zurzeit 3,25% auf alle Beiträge bis zum 31/12/2015 und 1,75% auf alle Beiträge ab dem 01/01/2016).

Top

SCHÄTZUNG DER ZUSATZPENSION BIS ZUM PENSIONSALTER (mit weiteren Beitragszahlungen)

Dieser Betrag ist eine Schätzung der Zusatzpension, die im Alter von 65 Jahren ausgezahlt wird. Eine der Voraussetzungen bei der Berechnung dieses Betrags ist, dass Sie effektiv weiterhin bis zum 65. Lebensjahr als Arbeiter im Metallsektor arbeiten und demnach Beiträge für Sie bezahlt werden. Wenn Sie früher aufhören zu arbeiten, wird der Betrag niedriger sein.
Diese Schätzung basiert immer auf Ihrem Lohn des letzten Jahres. Zeiträume vorübergehender Arbeitslosigkeit oder Krankheit spiegeln sich demnach in dieser Schätzung wider (Sie haben weniger verdient, wodurch die Schätzung ja niedriger ausfallen wird). Wir möchten daher betonen, dass es sich hier um eine Schätzung handelt, die stark schwanken kann.

Umwandlung in eine Rente
Alle genannten Kapitalbeträge werden zur Information in eine Nettorente umgewandelt.

Top

FUSSNOTEN

Fussnote 1
Die Auszahlung durch den Pensionsfonds Metall OFP kann erst erfolgen, wenn Sie in den (Vor-) Ruhestand gehen und Sie auch 60 Jahre alt sind. Eine frühere Auszahlung oder eine Ablösung der erworbenen Ansprüche ist demnach nicht erlaubt!

Fussnote 2
Für die Zeiträume vorübergehender Arbeitslosigkeit und/oder Krankheit wird die erworbene Reserve mit Beiträgen aus dem Solidaritätsfonds erhöht. Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass für diese Zeiträume eine Zusatzvergütung aus dem Existenzsicherunsgfonds der Metallverarbeitenden Industrie bezogen wurde.

Fussnote 3
Sie können sich nur dann für die Auszahlung einer jährlichen Rente entscheiden, wenn die Höhe dieser Rente 500 € übersteigt. Falls dies nicht der Fall sein sollte, wird Ihnen automatisch ein Kapital ausgezahlt.

Top

ANMERKUNGEN

Anmerkung 1
Klicken Sie hier, wenn Sie den offiziellen Text unserer Satzungen lesen möchten.

Anmerkung 2
Klicken Sie hier, wenn Sie unsere Informationsbroschüre oder Anmeldungsformulare herunterladen möchten.

Top